Gang Trainer GT II

Der endeffektorbasierte Gangtrainer, GT II bietet eine sichere, intensive und repetitive Lokomotionstherapie und damit eine ideale Trainingsumgebung für schwerstbetroffene neurologische und orthopädische Patienten. Der GT II basiert auf dem bewährten GT 1, dessen Wirksamkeit in wissenschaftlichen Studien und im klinischen Alltag seit 20 Jahren bewiesen wurde.

Absolut sichere Trainingsumgebung

Durch mehrere Sicherheitsmechanismen wird eine absolut sichere Trainingsumgebung für den Patienten gewährleistet, die ein „angstfreies“ Gangtraining für den Patienten ermöglicht.

Lernen durch häufige Bewegungswiederholungen

Durch sehr häufige Bewegungswiederholungen werden die verschiedenen Lokomotionszentren im Körper aktiviert und damit ein motorisches Lernen ermöglicht. Durch häufig gemachte Schrittfolgen wird das Gehen wieder automatisiert und Vertrauen in die eigenen Beine geschaffen.

Kurzfristige Spastikreduktion

Durch die häufigen Wiederholungen mit dem Gangtrainer werden mögliche auftretende Spastiken immer mehr abgebaut und die Auftretenswahrscheinlichkeit der Spastik deutlich reduziert.

Vertikalisierung des Körpers bedeutet mehr Vitalität

 

Durch die Vertikalisierung die das Gangtraining bietet, werden folgende Körperfunktionen positiv beeinflusst: 

  • kardiale Ausdauer 
  • allgemeiner Stoffwechsel 
  • durch Belastung erhöhte Knochendichte 
  • erhöhte Darmperistaltik

Möchten Sie Ihre Therapiemöglichkeiten mit dem Gangtrainer II erweitern?

Fordern Sie mehr Informationen an!

*
*
*
*
*
*
*